da bin ich wieder!

Lang, lang ist's her, seitdem ich das letzte mal hier war, um meinen Blog weiter auszuführen.

Es sind viele Wochen vergangen, eine lange Zeit, die viele neue Ereignisse mit sich brachte und alte Gedanken und Hoffnungen verschwinden ließ.

Ich bin nun vergeben.
Ich finde, dass das Wort "vergeben" an Bedeutung verloren hat. Es ist meiner Meinung nach nämlich mehr, als ein bloßes Zusammensein zweier Menschen.
Nein, es ist 1000mal mehr als das!
Es ist Liebe, Zusammenhalt, Glück, Vertrauen und all das, was ich nicht mehr vermag in Worte zu fassen!
Außerdem löst es das wohl schönste Gefühl aus, welches ein Mensch empfinden kann!

Genau aus diesem Grund, das ich -vergeben- bin, bin ich eines der glücklichstes Mädchen dieser einfach gestrickten Welt!
Zumindest behaupte ich dies einmal, denn meine momentane Stimmung ist so unbeschreiblich gut, dass sie bis in die Unendlichkeit reicht, was sicher nicht viele von ihrer Situation behaupten können...

Auch bin ich vor zwei Tagen um wieder ein Jahr älter (und somit vielleicht auch reifer ;D ) geworden.
Es war ein unvergesslicher Tag. Einfach unbeschreiblich schön! An dem eigenem geburtstag kommt man nämlich stetig in den Genuss, ALLE seine besten Freunde um sich herum zu haben, mit ihnen zu lachen, zu tanzen, sich zu freuen. Einfach miteinander glücklich zu sein und das Leben genießen!

Jedoch ist durch den unabwechslungsreichen Schulalltag eine Menge der guten Laune vom Wochenende wieder verflogen. Es macht wütend, nein-eigentlich macht es traurig, zu sehen, wie sich diese Möchtegern-Pädagogen aufführen!
Unser Verhalten wird stets begutachtet und daraufhin bemängelt, doch ihres ist angeblich immer "angemessen".
Dann verstehe ich aber nicht, was daran angemessen ist, einen schüchternen Schüler sich rauszupicken, vor die Klasse zu stellen und ihn Dinge zu fragen, von denen auch der Lehrer überzeugt ist, dass der betroffene Schüler sie nicht beantworten kann?
Ich finde, dass es eine Form der Bloßstellung und Demütigung ist! Ich bin davon fest entschlossen und habe es mir daraufhin nicht verbieten lassen, meine Meinung anzumerken.
Obwohl ich wusste, mit was für Folgen ich rechnen musste:
Für mich ging ab diesem Zeitpunkt der "Unterricht" vor der Tür des Klassenraums weiter. Nach Beendung der Stunde wurde dann, wie es auch nicht anders zu erwarten war, mein Verhalten bemängelt...


Belassen wir es dabei.

Ich werde jetzt lieber noch den Rest des Abends in vollkommender Ruhe genießen!


Bis bald...






19.5.09 20:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen